Pathologie hautnah im Institut für Wildtierkunde in der Savoyenstraße

Pathologie hautnah im Institut für Wildtierkunde in der Savoyenstraße

Naturwissenschaften
Am Montag, den 9. Dezember hat die 6a das Konrad-Lorenz-Institut, eine Außenstelle der Veterinärmedizinischen Universität, am Wilhelminenberg besucht. Dort haben wir unter anderem Rothirsche und Habichtkauze sehen können. Als wir das Rothirschgehege betraten, wurde uns erzählt, dass die ersten Tiere per Hand aufgezogen wurden und deshalb sehr handzahm und an den Menschen gewohnt sind. Diese Tiere leben derzeit in einer rein weiblichen Gemeinschaft, da die Männchen meist aggressiver sind, meist eigene Herden gründen und dazu der Platz zu gering wäre.  Außerdem sind diese Rothirsche Teil mehrerer Studien. Das Highlight des Besuchs war der Besuch in der „Veterinär-Pathologie“, wo eine Wildkatze und ein Rehkitz zusammen auf dem Seziertisch lagen und seziert worden sind. Da die Verdauungstrakte ausgebreitet waren, konnte man gut den Unterschied zwischen Fleischfressern und Wiederkäuern sehen. Auch die Krankheiten…
Weiterlesen
Woher kommt der Wassertropfen aus der Leitung? Die 2A im Naturhistorischen Museum zum Thema Wiener Wasser.

Woher kommt der Wassertropfen aus der Leitung? Die 2A im Naturhistorischen Museum zum Thema Wiener Wasser.

Naturwissenschaften
Am Mittwoch den 27.11.2019 waren wir (2A) im Naturhistorischen Museum zum Aktionstag des Wiener Wasser. Als erstes bekamen wir von MitarbeiterInnen des Museums einen Vortrag über das Wiener Wasser. Wir haben unter anderem folgende Fragen geklärt: Woher kommt es? Wie wird das verschmutzte Regenwasser zum Trinkwasser? Am Ende durfte jeder die Experimente, die während des Vortrages gezeigt wurden, ansehen und bekam eine Trinkflasche. Anschließend gab es ein lustiges Foto zur Erinnerung. Nach dem Fotografieren gab es eine Wiener-Wasser-Ralley. Da musste man ein paar Fragen lösen, ein Quiz und andere Aufgaben machen, damit man das Lösungswort bekommt. Natürlich gab es für das richtige Lösungswort eine Kappe oder ein Activity als Preis. Zum Schluss packten wir unsere Sachen und gingen den Weg zurück zur Schule. Es war ein lehrreicher und interessanter Ausflug!…
Weiterlesen
Die Ö3 Wundertütenaktion 2019

Die Ö3 Wundertütenaktion 2019

Naturwissenschaften, Projekte
Eine Aktion zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in Not und gleichzeitig stattfindendem Umweltschutz! (Altstoffverwertung und Wiederverwendung) So funktioniert’s: Gib das alte Handy einfach im Biosaal ab ODER Hol dir im Biosaal eine blaue Schulwundertüte --> gib das Handy hinein --> verkleben und bei der Post abgeben --> den ausgefüllten und abgezogenen Klebestreifen im Biosaal abgeben Wertung läuft bis 30.1.2020 um 8:00 Weitere Information findetst du auch auf: www.wundertuete-macht-schule.at Worum geht’s bei der Aktion? Seit 2005 sammelt die Ö3-Gemeinde mit der Ö3-Wundertüte in den österreichischen Haushalten alte Handys und unterstützt damit Familien in Not in Österreich. 2011 ist die Ö3-Wundertüte mit der Aktion "Die Ö3-Wundertüte macht Schule!" einen Schritt weiter gegangen: Hitradio Ö3 hat gemeinsam mit dem Österreichischen Jugendrotkreuz und der youngCaritas die Ö3-Wundertüte an die Schulen gebracht. Alle Schulen…
Weiterlesen
Aufforsten mitten in Wien – Wir pflanzen Bäume und Sträucher

Aufforsten mitten in Wien – Wir pflanzen Bäume und Sträucher

Naturwissenschaften, Schulleben
Wir (2A) waren mit Fr. Prof. Hickel und Fr. Prof. Riesenhuber im 23. Bezirk, um bei der Aktion „Wald aktiv“ mitzumachen. Bei dieser Aktion werden Bäume und Sträucher eingepflanzt. Nach der Ankunft bekamen wir von einem Förster erklärt, wie ein Baum oder Strauch eingepflanzt wird. Gleich danach ging es los. Jedes Partnerteam holte sich einen Baum und drei Sträucher und pflanzte sie ein. Nach dieser anstrengenden Arbeit gab es eine Belohnung, nämlich Frankfurter mit Brot und dazu einen Früchtetee. Nachdem wir mit dem Essen fertig waren, spielten wir in Teams ein Tiermemory zu den Tieren, die in der zukünftigen Hecke leben werden. Danach gingen wir nach der produktiven Arbeit müde, aber glücklich zurück zur Schule. Edi Junuzovic (2A) [envira-gallery id='25131'] Fotos: Claudia Hickel
Weiterlesen
Besuch auf der MS Wissenschaft – der etwas andere Ausstellungsort

Besuch auf der MS Wissenschaft – der etwas andere Ausstellungsort

GIM (Geometrie-Informatik-Mathematik), Naturwissenschaften, Schulleben
An einem Mittwoch waren wir (2A) mit Fr. Prof. Hickel und Fr. Prof. Zedlacher in der MS Wissenschaft. Die MS Wissenschaft ist ein Schiff mit sehr vielen verschiedenen Ausstellungen, heuer mit vielen Beiträgen zu KI (künstliche Intelligenz). Am Anfang bekamen wir einen Zettel mit Fragen zu den Stationen, die wir machen sollten. Es standen sehr viele interessante Dinge zum Ausprobieren in der Ausstellung zur Verfügung, wie zum Beispiel die VR-Brille, eine virtuelle Autofahrt, viele Spiele und einiges mehr. Am Schluss haben wir den Zettel verglichen und haben uns vieles über KI gemerkt. Es war ein sehr lehrreicher und interessanter Ausflug.  Silvio Novak und Edi Junuzovic (2A) [envira-gallery id='25118']
Weiterlesen
Meeresbiologische Woche in Pula

Meeresbiologische Woche in Pula

Naturwissenschaften, Projekte
22. September bis 27. September 2019 Dass die Woche in Pula, Kroatien, unvergesslich werden würde, konnte man schon bemerken, als die Busfahrt am Morgen des 22. Septembers startete. Neun lange Stunden verbrachten wir im Bus, als wir endlich die schöne Bucht Valsaline erkunden durften. Alle waren gespannt, wie wohl die nächsten vier Tage in der Meeresschule werden würden und fielen danach erschöpft in die Betten.   Der Montag startete gleich mit dem Einschnocheln in der Bucht und schon da durften wir die Artenvielfalt der Tiere in der Bucht kennenlernen. Am Nachmittag ging es gleich spannend weiter, denn wir dürfen die ersten Tiere genauer entdecken. Den Abend ließen manche mit einem Küstenspaziergang ausklingen, die anderen blieben in der Herberge. Am Dienstag durften wir am Vormittag Plankton, also Tierlarven von z.B. Vielborstenwürmern…
Weiterlesen
Und schon ist das erste Jahr vorbei – Abschlusstage der 1AC in Mariazell

Und schon ist das erste Jahr vorbei – Abschlusstage der 1AC in Mariazell

Klassen, Naturwissenschaften, Projekte, Schulleben
Wir, die Klassen 1A und 1C, haben in der letzten Schulwoche 3 Tage mit unseren LehrerInnen Hickel, Coskun und Juraszovich in Mariazell verbracht. Die Fahrt hat lange gedauert und als wir da waren, gab´s sofort ein leckeres Mittagessen und eine Besichtigung des Wallfahrtsortes mit der berühmten Basilika. Drei Tage voller Wanderungen, Spiele, Entdeckungen und Schweißtropfen. Der Höhepunkt aber war – nachdem wir 7 Kilometer gewandert waren – das Schwimmen im Erlaufsee! Dicht gefolgt vom Klettern im Waldseilgarten und dem Tag auf der Bürgeralpe! Die Nächte waren kurz und die Tage lang. Schlussendlich konnten wir viele Erlebnisse und auch den selbstgemachten Lebkuchen sowie die Kerze von der Lebzelterei Pirker mit nach Hause nehmen. Hermes Pramhas, 1A [envira-gallery id='24731']
Weiterlesen
Klimaworkshop der siebten Klassen

Klimaworkshop der siebten Klassen

Naturwissenschaften, Schulleben, unkategorisiert
Am 12. 06. 2019 nahm die 7AB an einem Klimaworkshop teil, für den ein Klimaexperte an die Schule kam.  Der Workshop bestand daraus, dass sich alle Schüler gleichmäßig unter den sechs Delegationen Carbon Pricing, Conventional Energy, Renewable Energy, Climate Hawks, Energy Efficiency und Land & Agriculture aufteilten. Jede dieser Delegationen hatte bestimmte Verantwortungen und vertrat eigene Interessen.  So sollte beispielsweise die Delegation Carbon Pricing, welche die Regierungsvertreter darstellte, die Höhe der CO2-Steuer festlegen. Das dabei eingenommene Geld musste dann gut unter den Gebieten „Industrie“, „Forschung & Entwicklung“, „Bevölkerung“ und „Staat“ aufgeteilt werden. Jede Delegation fiel in eine dieser Gebiete. Dazu begannen drei Verhandlungsrunden, in denen alle sechs Delegationen einen möglichst hohen Prozentsatz der Einnahmen zu gewinnen versuchten und im Gegenzug bestimmte Zugeständnisse sicherten, wie zum Beispiel der Umstieg auf erneuerbare…
Weiterlesen
Besuch der 1c im Lehr- und Lernlabor

Besuch der 1c im Lehr- und Lernlabor

Klassen, Naturwissenschaften, Projekte
Die 1c besuchte das Lehr- und Lernlabor am Österreichischen Kompetenzzentrum für Didaktik der Biologie (AECC Biologie)  Die 1c hatte im Mai die Möglichkeit, sich mit dem Thema rund um das Experimentieren zu beschäftigen. Das Forschungsobjekt waren Mehlwürmer. Herauszufinden waren mit Hilfe von Experimenten Antworten auf folgende Fragestellungen: Wie finden Mehlwürmer ihre Nahrung?Was fressen Mehlwürmer bevorzugt? Außerdem wurde überlegt, ob Mehlwürmer als Nützlinge oder als Schädlinge einzustufen seien. Zur Überraschung vieler sind sie Nützlinge. Wenn das jetzt wer genauer wissen will, werden am besten die Schülerinnen und Schüler der 1c gefragt.     von Ilse Wenzl [envira-gallery id="24583"]
Weiterlesen