Weihnachten 2020 in der 3A – Engerl Bengerl, Workshop Armut und Pakete fürs Christkind

Weihnachten 2020 in der 3A – Engerl Bengerl, Workshop Armut und Pakete fürs Christkind

Projekte, Schulleben, unkategorisiert
Auch dieses Jahr haben wir wieder Engerl, Bengerl gezogen und Weihnachtskärtchen geschrieben. Jeder bekommt von jedem ein Kärtchen auf dem „Du bist wichtig für die Klasse, weil du……(eine Eigenschaft der Person)“ steht. Außerdem zieht jeder eine andere Person für die er/sie eine Weihnachtskarte bastelt. Es ist eine sehr schöne Aktion für die Weihnachtszeit. Hannah Wurz, 3A Sogar während Corona findet in der 3A ein Workshop statt. Am 23.12 ging es um Armut, speziell in Österreich. Nicht mit einer anwesenden Referentin, aber via Zoom (digitales Video Anruf App). Es war äußerst interessant und spannend zu erfahren, wie es um die Armut in Österreich tatsächlich steht! Man konnte viel Neues erfahren und dazu lernen, zum Beispiel, dass Armut nicht gleich Armut ist. Schließlich gibt es Menschen, die nicht die nötigen Mittel aufbringen…
Weiterlesen
Trotz Corona versuchen wir an Traditionen festzuhalten!

Trotz Corona versuchen wir an Traditionen festzuhalten!

eLearning, Projekte, Schulleben, unkategorisiert
Am BRG 18 haben Feste und Zusammenkünfte einen hohen Stellenwert. Doch heuer verhindert leider die Corona Pandemie unsere traditionellen Feste. Etwa unser Begrüßungsfest, das Willkommensfest für alle neuen Schülerinnen und Schüler am BRG18. Hier werden die Neuankömmlinge von der Schulgemeinschaft mit einem rauschenden Fest, vielen Spielen und einer zünftigen Grillerei begrüßt. An dieser Stelle sei gleich erwähnt, dass wir das hoffentlich in einer angemessenen Form noch nachholen können. Nichtsdestotrotz möchten wir die ErstklässlerInnen gebührend empfangen und ihnen zeigen, was wir so mit dem BRG18 verbinden. Das haben wir in Form eines Willkommenspadlet im Herbst/Winter hoffentlich geschafft: https://padlet.com/ankle/Willkommen Liebe SchülerInnen der 1A, 1B, 1C und 1D, schön, dass ihr Teil unserer Schulgemeinschaft seid! Claudia Hickel
Weiterlesen
Statistik – Alles nur eine Lüge?

Statistik – Alles nur eine Lüge?

GIM (Geometrie-Informatik-Mathematik), Projekte, Schulleben, unkategorisiert
TU-Workshop der 5A am 8.12.2020 Heute hatte meine Klasse einen Online-Workshop der TU-Wien über Statistiken und wie man diese manipulieren kann. Normalerweise finden die Workshops nicht online statt, sondern in der TU Wien, doch wegen Corona ist alles etwas anders. Trotzdem war es sehr aufregend, da wir alle im EDV-Saal saßen und die Präsentation über die große Leinwand gesehen haben. Auf jeden Fall ganz anders als sonst! Wir haben gelernt, wie man Statistiken manipulieren kann, sodass sie genau das angeben, was man beweisen und zeigen will und welche Zahlen die günstigsten sind, die man dafür verwenden kann. Ein Beispiel für die unterschiedlichen Zahlen: Modus (Wert, der in der Liste der Zahlen am häufigsten vorkommt), Median (der Mittelwert) und das arithmetische Mittel (Durchschnitt). Eine andere Art der Manipulation: einfach den Graphen…
Weiterlesen
„Zeit für Utopien“ – Filmtag in der 5A und 7C

„Zeit für Utopien“ – Filmtag in der 5A und 7C

Naturwissenschaften, Projekte, Schulleben, unkategorisiert
Den Lockdown nutzen wir für einen bequemen Filmevent zu Hause. Wir schauen und bearbeiten den Film „Zeit für Utopien“ von Kurt Langbein. Warum braucht es Utopien? Welche Initiativen und Projekte setzen sich bereits für eine lebenswerte, nachhaltige Zukunft ein? Und wie können wir selbst Teil der Veränderung werden? Diesen und weiteren Fragen gingen die 5A und 7C Anfang Dezember 2020 in diesem gemeinsamen Projekt von Global 2000 unter der Unterstützung der Stadt Wien nach. Davor und danach blieb Zeit für einen Einstieg und eine Reflexion per Zoom und Mentimeter zu den folgenden Fragestellungen: [envira-gallery id='27195'] Was sind für Dich Gründe zur Veränderung?  dass die nächsten Generationen auch in einer schönen Welt leben können; dass wir uns weniger Sorgen machen müssen, weil der Kapitalismus sehr große Auswirkungen an unserer Umwelt hatDer Klimawandel, große Ungleichheiten der Lebensbedingungen der Menschen auf der…
Weiterlesen
Abwasser erforschen im OPEN-LAB Wien

Abwasser erforschen im OPEN-LAB Wien

Naturwissenschaften, Projekte, Schulleben, unkategorisiert
Am 15.10.2020 besuchte meine Klasse, die 5A, das molekularbiologische Mitmachlabor am Vienna BioCenter, wo wir eigenständig Tests und auch ein Experiment zum Thema Abwasser und Kanalsysteme in Wien durchführen durften. Ein sehr spannender Ausflug! Überall wo es einen Wasserzugang gibt, gibt es auch Abwasser. Das heißt in Haushalten, Betrieben und Industrie. Selbst das Regenwasser ist Abwasser und wird deshalb auch teilweise zur Kläranlage nach Simmering transportiert, wo es zusammen mit dem anderen Abwasser gereinigt und später in den Donaukanal abgelassen wird. Jeden Tag werden 500 Millionen Liter Abwasser durch Wien transportiert! Fette und Öle dürfen nicht in die Kanäle, sonst besteht die Gefahr, dass riesige Fettberge entstehen, die die Kanalarbeiter mühsam wieder herausschaufeln müssen, was nicht ganz ungefährlich ist- jeder Einzelne ist deshalb aufgerufen, die Fette und Öle in extra…
Weiterlesen
Vienna Climate Games – spielerisch das Klima schützen

Vienna Climate Games – spielerisch das Klima schützen

Naturwissenschaften, Projekte, Schulleben, unkategorisiert
„In diesem Forschungsprojekt des Instituts für Wald-, Umwelt- und Ressourcenpolitik der Universität für Bodenkultur Wien wird ein Klimaspiel für Schulen gemeinsam mit Jugendlichen der Stadt Wien entwickelt. Darüber hinaus werden zusätzliche ergänzende Unterrichtsmaterialien vom Forschungsteam für Lehrende erarbeitet.“ (https://viennaclimategames.com/) [envira-gallery id='27105'] Und wir durften dabei helfen. Nämlich bei Ziel 1 der Projektziele (nachzulesen auf https://viennaclimategames.com/): „Entwicklung eines Verständnisses dafür, welche Klimaschutzmaßnahmen Jugendliche für Wien als notwendig erachten und wie sie diese einschätzen + aktive Beteiligung eben jener Jugendlichen am Forschungsprozess.“ Gleich zwei Klassen des BRG 18, 3A und 7C, haben bei einem dreistündigen Projekt Arbeitsaufträge zum Thema bearbeitet, viel diskutiert, … [envira-gallery id='27111'] … Plakate erstellt, … [envira-gallery id='27117'] … und ihre Ergebnisse präsentiert. [envira-gallery id='27130'] Mit diesen und weiteren Erkenntnissen von vielen anderen Klassen wird nun ein Klima-Aktionsspiel für…
Weiterlesen
Endlich raus! – Biologie-Exkursion in die Donau-Auen in Petronell am 28.09.2020 der 5A

Endlich raus! – Biologie-Exkursion in die Donau-Auen in Petronell am 28.09.2020 der 5A

Naturwissenschaften, Projekte, Schulleben
Heute hat unsere Klasse ein Forschungszentrum in Petronell besucht, in dem wir verschiedene Bereiche der Biologie besprochen und Vieles und Interessantes dazugelernt haben. Genau waren wir in den Petroneller Auen. Das ist in der Nähe von Carnuntum. Eine Au ist ein Gebiet, dass regelmäßig überschwemmt wird. Wir wurden von BiologiestudentInnen in kleinen Gruppen unterrichtet und haben auch viele Versuche selbst durchgeführt. Das Regenwetter konnte uns auf alle Fälle nichts anhaben. [envira-gallery id='27062'] Hier ein paar Eindrücke zu den Stationen von verschiedenen SchülerInnen: Wir sind zu einem Gebiet gegangen, wo laut unserem Auftrag, bald ein Parkplatz errichtet werden sollte. Wir mussten herausfinden, welchen Tierarten dort vorkommen, um einen solchen Bau zu verhindern. Wir fanden verschiedenste Tierspuren und Tierbauten. Mir war vorher gar nicht bewusst, dass so viele Tiere auf so einem kleinen Platz wohnen. Bei einer Station haben…
Weiterlesen
Die 3A erforscht die Welt der Biologie im Nationalpark Donau-Auen

Die 3A erforscht die Welt der Biologie im Nationalpark Donau-Auen

Naturwissenschaften, Projekte, Schulleben, unkategorisiert
An einem schönen Herbsttag fuhr die 3A nach 2 Jahren wieder nach Petronell-Carnuntum, um im Nationalpark Donau-Auen die Natur mit Biologie-StudentInnen näher kennenzulernen. Wir wurden wieder einmal herzlich in der Forschungsstation begrüßt. In Gruppen aufgeteilt sind wir in Richtung Donau marschiert. Es gab viele Stationen zu machen und jede Gruppe wechselte nach fast jeder Stunde die Station. [envira-gallery id='27038'] Das sind die Stationen: Meine Lieblings Station war, die wo wir Tierspuren suchen sollten. Ich habe viel gelernt, es war ein toller Ausflug. (Silvio)Mir hat der Ausflug sehr gut gefallen, vor allem die Station, wo wir einen Unfall aufklären sollten, weil wir da sehr viel alleine machen konnten. Doch auch die anderen waren sehr cool. (Simon)Unsere erste Station hat mir besonders gut gefallen, weil es extrem spannend war etwas über die…
Weiterlesen
Die Ö3 Wundertütenaktion 2020/2021

Die Ö3 Wundertütenaktion 2020/2021

Naturwissenschaften, Projekte
Eine Aktion zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in Not und gleichzeitig stattfindendem Umweltschutz! (Altstoffverwertung und Wiederverwendung) So funktioniert’s: Gib das alte Handy einfach im Biosaal ab ODER Hol dir im Biosaal eine blaue Schulwundertüte –> gib das Handy hinein –> verkleben und bei der Post abgeben –> den ausgefüllten und abgezogenen Klebestreifen im Biosaal abgeben Wertung läuft bis Do., 28.1.2021 um 8:00 Weitere Information findetst du auch auf: www.wundertuete-macht-schule.at Worum geht’s bei der Aktion? Seit 2005 sammelt die Ö3-Gemeinde mit der Ö3-Wundertüte in den österreichischen Haushalten alte Handys und unterstützt damit Familien in Not in Österreich. 2011 ist die Ö3-Wundertüte mit der Aktion “Die Ö3-Wundertüte macht Schule!” einen Schritt weiter gegangen: Hitradio Ö3 hat gemeinsam mit dem Österreichischen Jugendrotkreuz und der youngCaritas die Ö3-Wundertüte an die Schulen gebracht. Alle…
Weiterlesen
Kein Berg zu hoch, kein Weg zu weit – Wandertag der 3a auf der Rax

Kein Berg zu hoch, kein Weg zu weit – Wandertag der 3a auf der Rax

Klassen, Schulleben
Unser Ausflug startete mit einer langen Hinfahrt mit Zug und Bus. Als Nächstes fuhren wir mit der Rax-Seilbahn den Berg hinauf. Angekommen auf dem Hochplateau, machten wir uns auf den Weg zum ersten Gipfelkreuz. Mit viel Geplauder und Wanderlust wurde der erste Teil der Wanderung bewältigt. Am Jakobskogel angekommen, löschten wir kurz den Durst, stillten den Hunger und genossen den Ausblick. Gut gestärkt ging es zum Preinerwand-Kreuz. Dort wurde ebenfalls eine Pause eingelegt. Ein bisschen müde, aber mit Fröhlichkeit ging es über einen anderen Weg wieder zurück. Leider schafften wir es zeitlich nicht zur Neuen Seehütte, deswegen haben wir uns das verspätete Mittagessen bei der Bergstation der Seilbahn schmecken lassen. Danach war es an der Zeit, zurück nach Hause zu fahren. Ermüdet gingen wir die Rückfahrt nach Wien an. Das…
Weiterlesen