Náboj – ein internationaler Mathematik-Wettbewerb

Dieser Wettbewerb ist für Schüler:innen der Oberstufe und wird einmal pro Jahr an zahlreichen europäischen Standorten zeitgleich ausgetragen.

Am Freitag den 19.4. war es so weit, dass der diesjährige Naboj – Mathematikwettbewerb stattfand. Das Besondere an dem Wettbewerb ist, dass man dabei nicht als Einzelperson, sondern in einem Team antritt und sich während des Wettbewerbes untereinander absprechen kann.

Wir machten uns in der Früh auf den Weg zum Standort „Aula am Campus“ im alten AKH, der unserer Schule zugeteilt wurde. Dort konnte jedes Team einen Tisch einnehmen und auf den Start des Wettbewerbs warten. Nach den Erklärungen der Regeln und einer motivierenden Rede, ging es auch schon los. Der Wettbewerb dauerte zwei Stunden, in denen in ganz Europa die Teams dazu aufgefordert wurden, so viele Aufgaben wie möglich zu lösen.

Im Anschluss hatten zuerst alle Teams eine Mittagspause und genügend Zeit, um sich für die Siegerehrung in der Fakultät für Mathematik einzufinden. Dort hörten wir zuerst eine Rede von Professor Walter Schachermayer, der uns von der Arbeit als Mathematiker:in berichtete. Anschließend richteten auch die Sektionschefin Doris Wagner und HR Mag. Isabella Zins einige Worte an uns. Dann wurden alle Teams geehrt.

Ich persönlich bin sehr froh, dass ich am Naboj-Wettbewerb teilgenommen habe, da es ein schönes Erlebnis war, gemeinsam mit anderen Schüler:innen unsere Schule zu vertreten und im Team zu rechnen! Zudem waren die Aufgaben spannend und interessant zu lösen!

Sophie Furtner, 6A