Währinger Jugendparlament – die 5C bestimmt mit!

Was ist mir wichtig in meinem Bezirk? Mit der grünen Karte wird Zustimmung gezeigt.

Die Schülerinnen und Schüler der 5C nahmen am Beteilungsworkshop, veranstaltet vom Währinger Jugendparlament, teil und setzten sich mit der Frage auseinander, wie der öffentliche Raum im 18.Bezirk auch für junge Menschen attraktiver werden könnte.

Die Eindrücke der Jugendlichen sollen im Folgenden für sich sprechen.

Julia:

Am 14.12.2022 hatten wir einen Workshop im Fach Geschichte, veranstaltet vom Jugendparlament. Wir haben uns zuerst alle vorgestellt, unsere Hobbys gesagt und wo wir wohnen. Diese Informationen waren wichtig, um zu wissen, wie viel Zeit wir im 18. Bezirk verbringen. Danach spielten wir ein Spiel, wir bekamen jeweils zwei Blätter, eines rot und das andere grün. Wir bekamen Fragen und die sollten wir mit A (=Rotes Blatt-Ablehnung) oder B (=Grünes Blatt-Zustimmung) beantworten. Als wir fertig waren, bekamen wir ein Arbeitsblatt, auf dem ein Park abgebildet war und wir sollten einzeichnen, was uns fehlt oder was wir gerne hätten. Auf der Rückseite wurden auch Fragen gestellt, was wir in diesem Park gerne machen würden.
Jetzt kommen wir zu dem, was mir am meisten Spaß gemacht hat, die Präsentationen. Wir mussten in Gruppen Plakate gestalten, was wir in Parks erleben wollen. Meine Gruppe und ich haben anschauliche Bilder gezeichnet und als wir es vorgestellt haben, hat es sehr viel Spaß gemacht. Es war eine coole Erfahrung mitzugestalten! Im Großen und Ganzen hat es Spaß gemacht und ich würde gerne an einem weiteren Workshop teilnehmen 😉

Ideenaustausch zur Parkgestaltung – Das Plakat für die Präsentation wird vorbereitet.

Max

Ich fand den Workshop sehr informativ. Außerdem war es wirklich interessant und wichtig, dass wir selbst mitbestimmen durften. Da wir schließlich zu einem Großteil im 18.Bezirk wohnen und am Mitbestimmungstag dann entscheiden können, welche Projekte umgesetzt werden, ist wirklich eine Ehre dabei sein zu können. Am besten fand ich, dass wir auf den Plakaten unsere Wünsche aufschreiben durften. Ich würde allen Klassen wirklich empfehlen den Workshop das nächste Mal zu besuchen.

Was wollen wir? Zum Beispiel mehr Sportplätze im Park.

Am 24.Jänner bekommen die Jugendlichen die Möglichkeit am “Mitbestimmungstag – Währing 2023” teilzunehmen, um gemeinsam mit anderen Jugendlichen ihre Wünsche und Ideen für den Bezirk zu diskutieren, sich mit anderen Jugendlichen auszutauschen und ihre Ideen mit den verantwortlichen Bezirkspolitiker* innen zu besprechen.

Die Jugendlichen entscheiden mit, was im Bezirk passieren wird. Es wird spannend, welche der Ideen schließlich umgesetzt werden. (Hec)