Es weihnachtet sehr…

Was wäre denn die Vorweihnachtszeit ohne Verfolgen eines sozialen Themas und/oder der Unterstützung einer sozialen Einrichtung. Immer wieder beeindruckend zu sehen, wie engagiert unsere SchülerInnen hier dabei sind!


Die Vorweihnachtszeit ist eine Zeit, in der wir besonders empfänglich sind fĂĽr die Nöte anderer Menschen, denn Weihnachten ist auch ein Fest der Nächstenliebe und der Hilfsbereitschaft. Gerade die Coronapandemie hat das Leben vieler – nicht nur hilfsbedĂĽrftiger – Menschen zusätzlich verschlechtert, weshalb sich die SchĂĽlerinnen und SchĂĽler der 1A dazu entschlossen haben, einen „umgekehrten“ Adventkalender zu machen. Was das ist? Ganz einfach: Statt an jedem Tag zwischen 1. und 24.12. etwas fĂĽr sich selbst herauszunehmen, wird jeden Tag etwas fĂĽr andere Menschen gesammelt. Am Ende der Adventzeit hat man dann volle Kisten, die an eine soziale Einrichtung gespendet werden können.   

Die 1A hat fleiĂźig gesammelt und in der KKK-Stunde vor Weihnachten die zahlreichen Sachspenden in Schuhkartons verpackt, mit Geschenkpapier umwickelt und kleinen WeihnachtsgrĂĽĂźen versehen. Am 22.12. wurden die umgekehrten Adventkalender im Laufe der Nachmittagsbetreuung zur Jugendnotschlafstelle a_way von der Caritas Wien gebracht. Dort erhielten die SchĂĽlerinnen und SchĂĽler eine kleine FĂĽhrung durch die Einrichtung und ausfĂĽhrliche Antworten auf ihre zahlreichen Fragen: Was machen die Jugendlichen, die hier ĂĽbernachten, tagsĂĽber? Warum kommen Jugendliche in die Notschlafstelle? Wer kann hier ĂĽbernachten? Wie wurde das Homeschooling in der Notschlafstelle organisiert? uvm. Ein groĂźes Danke gilt an dieser Stelle den Mitarbeitern der Jugendnotschlafstelle fĂĽr ihren netten Empfang

Heuer waren wir zu spät für die Pakete fürs Christkind. Daher hat sich die 4A dazu entschlossen die Zweite Gruft, eine Stelle der Caritas Wien mit einer Vielzahl an Angeboten vor allem für nicht anspruchsberechtigte, obdachlose EU-BürgerInnen, zu unterstützen.

Dann kam die Information, dass wir beim Schullauf einen Supermarktgutschein gewonnen haben, da viele von uns bei der Recycling-Aktion im Anschluss so viele Plastikflaschen gesammelt haben. Schnell haben wir entschlossen, unseren Preis zu spenden.

Dann haben wir noch aufgestockt und zusätzlich ein paar Weihnachtssüßigkeiten dazu besorgt.

Nach einer Weihnachtsjause am 23.12 in der Klasse brachten wir dann alles in die Zweite Gruft.

Auch die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung beinhalten soziale Themen, beispielsweise „1 Keine Armut“, „2 Kein Hunger“, „3 Gesundheit und Wohlergehen“, „4 Hochwertige Bildung“.

Mal schauen, in welche Richtung wir hier noch weitere Ziele verfolgen werden. 🙂