Die FM-18-Feriensendung 2021 ist da!

Am letzten Schultag gibt es jetzt die Feriensendung unseres Schulradios. Das Schuljahr war – wie alle wissen – geprägt von ständigen Lockdowns, von Fernunterricht, von Abstand und von Masken. Doch jetzt sind die Ferien da und wir reden jetzt weitgehend von anderen Dingen.

Die FM-18-Feriensendung 2021

Für die Radioproduktion gab es in diesem Schuljahr keine idealen Voraussetzungen, aber das Radioteam hat sich, allen Widrigkeiten zum Trotz, nicht unterkriegen lassen und unverdrossen sogar mehr produziert als zu normalen Zeiten. Dabei musste sich das Team nur online treffen und hat mit E-Learning-Mitteln die Sendungen fertiggestellt. Nur unter strengsten Abstands- und Maskenauflagen konnten die ersten drei Sendungen dennoch fertiggestellt werden. Mittlerweile hat das Team von FM-U18 zusätzlich auf Anfrage eine Sendung für die Radiobande auf Radio Orange produziert und die nächste ist schon in Planung.

Was gibt es diesmal in der Feriensendung? Wie immer ist zunächst ein ausführlicher Nachrichtenblock zu hören, den vor allem die zweiten und dritten Klassen gestaltet haben.

Dann hören wir die Geschichte einer Flucht, die uns Melek aus der zweiten Klasse erzählt. Sie selbst hat als kleines Kind eine lebensgefährliche und abenteuerliche Flucht aus dem Irak hinter sich, und Erfahrungen, die wir uns teilweise kaum vorstellen können. Den zweiten Teil dieser abenteuerlichen Geschichte gibt es dann in der nächsten Sendung.

Die Gruselgeschlichte von DieTick kommt nun zu einem vorläufigen Abschluss. Denn es gelingt den BrĂĽdern, eine Uhr zu zerstören, in der DieTick offensichtlich gehaust hat – somit verschwindet der Kindgeist – aber fĂĽr immer?

Und im letzten Beitrag sind wir im Schwimmbad, in dem manche Kinder kleine boshafte Streiche spielen. Und mit diesem erfrischenden Beitrag geht die Sendung, die Rosa und Merlin auch diesmal moderieren, zu Ende.

Die gesamte Redaktion wünscht mit dieser Sendung allen einen schönen Sommer und erholsame Ferien!

Die FM-18-Feriensendung 2021