Die Nachmittagsbetreuung am BRG18

Das BRG18 bietet den SchülerInnen der Unterstufe von Montag bis Freitag die Möglichkeit, in der Schule Mittag zu essen und auch den Nachmittag hier zu verbringen. Dabei werden sie von schuleigenen LehrerInnen betreut. 

Das Mittagessen kostet 4,50 Euro und besteht aus Vor-, Haupt- und Nachspeise. Dabei stehen den Kindern zwei Menüs zur Verfügung, wobei eines vegetarisch ist. 

Die Nachmittagsbetreuung setzt sich aus Freizeit- und Lernstunden zusammen

In der Nachmittagsbetreuung werden sowohl Freizeit-, als auch Lernstunden angeboten.                        
In den Lernstunden (1 Stunde pro Nachmittag) werden die SchülerInnen nicht nur bei ihren Hausaufgaben unterstützt, sondern haben auch die Möglichkeit sich gemeinsam mit dem/der BetreuerIn auf Tests oder Schularbeiten vorzubereiten.          
            
Nach einem langen Schultag ist Abwechslung notwendig   

Entspannung, Kreativität, Bewegung und Spiel stehen dabei am Plan, wobei Brettspiele, Kartenspiele, Malen, Basteln, Tischfußball und dergleichen den Schwerpunkt bilden, aber auch das Lesen oder das Hineinhören in Hörbücher kommt in der Nachmittagsbetreuung am BRG18 nicht zu kurz. Dadurch wird nicht nur das Verhältnis zwischen den SchülerInnen gestärkt, sondern auch eine gute Basis zwischen dem/der LehrerIn und den SchülerInnen aufgebaut.   


Einen besonderen Bonus für die Nachmittagsbetreuung bieten sowohl der Schulhof als auch der Schubertpark, welcher sich unweit der Schule befindet. An beiden Orten haben die SchülerInnen die Möglichkeit nach dem Vormittagsunterricht sich sportlich zu betätigen oder sich einfach mit ihren KlassenkameradInnen in entspannter Umgebung zu unterhalten. Das vielfältige Sportangebot von Basketball über Fußball bis hin zu Wikingerschach und die große Anzahl an gemütlichen Sitzmöglichkeiten machen dies möglich.

Zum Abschluss noch eine Aussage einer Schülerin der vierten Klasse: 

Ich mag an der Nachmittagsbetreuung vor allem die Abwechslung. Wir haben die Möglichkeit die Hausübung zu machen, zu lernen, gemeinsam Spiele zu spielen oder zu basteln und auch diverse sportliche Aktivitäten auszuführen. Es wird nie langweilig. 

Natalie Ebner und Lisa-Maria Huber