Der Pangea-Mathematikwettbewerb 2019

Home / Fachgruppen / GIM (Geometrie-Informatik-Mathematik) / Der Pangea-Mathematikwettbewerb 2019

Der Pangea-Mathematikwettbewerb wurde heuer schon zum zweiten Mal am BRG 18 durchgeführt. Er verbindet die Freude am Knobeln und Grübeln, an Logik und Rechenkunst. Viele SchülerInnen haben sich zur Vorrunde angemeldet und fieberten dem Ereignis entgegen.

Am 26. 2. 2019 war es dann soweit und alle fanden sich in den ihnen zugeteilten Klassenräumen ein, um die Köpfe rauchen zu lassen. Die Ergebnisse können sich definitiv sehen lassen! Aus der Vorrunde erreichen die ersten 100 SchülerInnen je Klassenstufe österreichweit die Finalrunde. Immerhin haben es in 5 von 6 möglichen Jahrgängen ein bis sogar vier SchülerInnen des BRG 18 in dieses bundesweite Finale geschafft. Dieses findet bereits am 11. 5. 2019 an der Technischen Universität Wien statt. Landesweit stellt unsere Schule in den ersten Klassen sogar die Siegerin und bundesweit in den dritten Klassen die Drittplatzierte. Die besten drei jeder Schulstufe wurden bereits in der Direktion geehrt und haben einen Preis erhalten. Vielen Dank an dieser Stelle an die großzügige Unterstützung des Elternvereins. Wir gratulieren allen ganz herzlich zu ihren Ergebnissen und wünschen euch weiterhin viel Mut neue Dinge auszuprobieren!

Nun ein paar Einblicke aus der Sicht einiger Jahrgangsbesten des BRG 18:

Der Pangea-Test hatte viele knifflige Fragen, die aber alle durch Logik und den bereits gelernten Unterrichtstoff in der gegebenen Zeit lösbar waren. Ich freue mich, dass ich so gut abgeschnitten habe, obwohl ich zusätzlich zum Unterricht und den Hausaufgaben nichts gelernt habe. Auch über meinen Preis habe ich mich gefreut. 

Merlin Schertler, 3A

Ich fand den Pangea-Wettbewerb einen spannenden Wettkampf. Es waren teilweise schwierige Fragen, aber alle waren schaffbar.

Florian Meindl, 6B

Ich habe beim Pangea-Wettbewerb mitgemacht, weil ich Mathematik mag. Die Aufgaben haben mir sehr viel Spaß gemacht. Als die Ergebnisse endlich da waren, war ich sehr aufgeregt. Als ich das Ergebnis gesehen habe, habe ich mich sehr gefreut. Die Siegerehrung war sehr schön.

Jonas Nicko, 2A

Auch das Finale hat Spaß gemacht! Am Samstag, den 11.5.2019 kamen die Qualifizierten zum bundesweiten Finale. Sechs SchülerInnen des BRG18 schafften es unter die besten 30 ihrer Altersgruppe bundesweit! Wir gratulieren! Hier ein paar Eindrücke!

Das Finale war in der Uni im Hörsaal 4. Um 12 Uhr ging es los mit den schweren Fragen. Wir hatten 45 Minuten Zeit. Es war meiner Meinung nach sehr nett, dass wir ein Kitkat und ein Getränk bekommen hatten. Ich würde den Pangea Mathematikwettbewerb auf jeden Fall weiterempfehlen. Man hat ja nichts zu verlieren.

Hannah Wurz, 1A

Pangea ist ein lustiger und toller Wettbewerb.

Man kann sich freiwillig melden. Dort macht man Logikrätsel und Denkaufgaben. Ich finde Pangea ist gut, weil der Wettbewerb das Denken anregt und lustig ist. Das Beste ist, wenn man ins Finale kommt dann hat man etwas Tolles geschafft, weil aus jeder Klassenstufe (3.-10.) nur 100 in die Finalrunde kommen.

Silvio Novak, 1A

Wir danken natürlich dem ganzen Team, das hinter der Organisation des Pangea Mathematikwettbewerbs steht für ihren Einsatz und Arbeit!

Claudia Hickel und Tuncay Coskun