Voll gut die Jause – Auszeichnung für Schulbuffet 2014

Schulleben
Eine österreichweite Initiative des Gesundheitsministeriums Seit Jahresbeginn 2012 bietet das Gesundheitsministerium kostenlose Unterstützung zur Umsetzung eines gesundheitsförderlichen Schulbuffets an. Wir (Ewa Kosek, BRG 18-Schopenhauerstraße) sind seit über 1 Jahr erfolgreich dabei und wiederholt ausgezeichnet worden! In acht von zehn Schulen gibt es ein Schulbuffet. Es ist daher wesentlich, was am Schulbuffet angeboten wird. Vor allem wenn man bedenkt, dass jedes dritte Schulkind nicht oder kaum etwas frühstückt. Gerade bei den Zwischenmahlzeiten werden häufig die größten "Ernährungsfehler“ gemacht, was letztlich dazu führt, dass sich unsere Kinder und Jugendlichen zu fett, zu salzig und zu süß ernähren. Gesündere Wahl am Schulbuffet soll die leichtere sein Ausgewogene Ernährung ist ein Grundpfeiler der Gesundheit. Ein gesünderes Angebot am Schulbuffet, das zudem schmeckt, ist zur Aufrechterhaltung der Lernfreude und Leistungsfähigkeit besonders wichtig. Gesundheitsminister Alois Stöger…
Weiterlesen

Lange Nacht der Forschung 2014

Projekte, Schulleben
Bereits zum 5. Mal (2005, 2008, 2009, 2012) haben SchülerInnen des Technikteams (Unverbindliche Übung: Digitaler Videoschnitt und Multimedia in der Praxis), unterstützt von Mag. Bineder und Mag. Eipeldauer eine Herzoperation live aus dem Krankenhaus Hietzing in einen 250m entfernten Vortragssaal übertragen. Im Rahmen dieses Eingriffes wurde einer Patientin durch Prim. Prof. Dr. Grabenwöger, assistiert von einem 10-köpfigen OP-Team, ein dreifacher Koronarbypass und Aortenklappenersatz eingesetzt. Das Technkteam lieferte dabei nicht nur gestochen scharfe Bilder aus dem Operationssaal in einen Hörsaal, wo die Operation von Dr. Gorlitzer, einem weiteren Herzchirurgen, für das faszinierte Publikum erläutert wurde, sondern ermöglichte auch, dass das Publikum mit dem Operateur in Kontakt treten konnte. So war es möglich, dass alle wesentlichen Schritte des komplexen Eingriffs stets bestens erklärt werden konnten. Presseberichte: Kurier Wiener Bezirkszeitung Periskop 2014/06 Artikel…
Weiterlesen