eLearning in Mathematik 2010-2013

Seit der 1. Klasse ist die heurige 3A gewohnt, eLearning im Fach Mathematik zu betreiben.

Begonnen hat diese Arbeitsform in der 1. Klasse beim Thema “Winkel“. Die Winkel wurden in Form einer eLearning Sequenz unterrichtet.
Die Schüler/innen haben sich das Thema in offener Lernweise mit dem Computer und mit Hilfe von Arbeitsblättern erarbeitet. Deshalb hat der Mathematikunterricht für fast 2 Wochen im EDV Saal stattgefunden. Als Grundlage diente das eLearning Projekt “Willi Winkel“. Die Schüler/innen haben das Projekt unter der Adresse http://winkel.schule.at aufgerufen. Neben den Arbeitsblättern sind dort, übersichtlich aufgebaut, Erklärungen, interaktive Aufgaben und Spiele zum Thema “Winkel“ zu finden.
Den Schüler/innen hat die abwechslungsreiche Arbeitsweise großen Spaß gemacht. Zum einen hat der Computer eine große Motivation erzeugt. Zum anderen konnten die Schüler/innen ihr individuelles Lerntempo bestimmen. Sie waren mit großem Eifer dabei! 1 BILD WINKEL EINFÜGEN
Das Ergebnis ist nun eine Mappe, in der die Arbeitsblätter gesammelt sind und die eine Zusammenfassung über das Gelernte darstellt

eLearning in der 2. Klasse bekam eine neue Dimension. In diesem Unterrichtsjahr stand für den Unterricht ein Smartboard zur Verfügung. Das Stundenbild wurde in diesem Jahr auf dem Smartboard festgehalten. Das ermöglicht den Zugriff in den folgenden Stunden. Weiters ist dadurch der Zugriff auf das Internet, um z.B. auf der Lernplattform Moodle etwas zu zeigen oder zu erarbeiten oder um interaktive Arbeitsblätter aufzurufen, immer gegeben. Konstruktionen mit dem Zirkel und dem Lineal, z.B. Strecken- und Winkelsymmetrale, wurden als Videos aufgenommen und immer wieder abgespielt. So konnten die Schüler/innen die Konstruktion in ihrem eigenen Tempo erarbeiten.

Das Thema “Bruchrechnung“ wurde zum Großteil von den Schüler/innen eigenständig am Computer im EDV-Saal erarbeitet. Als Grundlage diente ein Moodle-Kurs auf unserer Moodle-Plattform. Darin wird der Lernstoff erklärt. Zum Üben und Vertiefen finden sich interaktive Arbeitsblätter, die die Rechnungen auch grafisch veranschaulichen. Arbeitsblätter zum Ausdrucken mit Lösungen zur Kontrolle runden den Kurs ab.

SchülerInnenmeinung
Besonders im Mathematikunterricht nutzen wir Moodle und das Smartboard. Im Mathematikunterricht sind wir auch oft im EDV-Saal um mit den Computern zu arbeiten. Es macht allen Spaß, mit Moodle zu arbeiten, da man Vieles spielerisch lernt. Auch das Smartboard ist ein großer Fortschritt für unsere Klasse, denn wir können ohne Kreide schreiben. Schulübungen können abgespeichert werden, anders als auf der Tafel.
Das Smartboard und Moodle haben auch ein paar Nachteile, doch wir sind froh, die beiden Lernhilfen zu haben.                                                                            Barbara und Xenia 2A

Auch in der 3. Klasse gab und gibt es wieder kürzere und längere eLearning Sequenzen. Sowohl das Üben einzelner Themen mit interaktiven Arbeitsblättern und HotPotatoe Übungen, als auch das mathematische Spiel am PC fließen immer wieder in den Unterricht ein.
Eine erste Bekanntschaft mit GeoGebra gab es kurz vor Weihnachten.
Diagramme Interpretieren und Erstellen wird auch noch Thema einer ausführlicheren eLearning Sequenz in der 3. Klasse darstellen.

Die Schüler/innen sind bei der Arbeit mit den Computern immer hoch motiviert und es werden neben fachlichen Kompetenzen, allgemeinen Kompetenzen vor allem auch digitale Kompetenzen vermittelt.
Durch die Freiarbeit wird die Kompetenz der freien Zeiteinteilung gefördert. Die Schüler/innen können mit Selbstkontrolle umzugehen. Die Mädchen und Buben sind fähig, unsere Moodle Lernplattform in der Schule sowie zu Hause zu nutzen.
Sie sind in der Lage, das Web 2.0 Tool “GeoGebra“ zu starten und einfache graphische Darstellungen vorzunehmen. Die Grundlagen der Tabellenkalkulation für das Erstellen von Grafiken sind den Schüler/innen bekannt.

Mag. Anna Klema