Learning Apps im Fach Mathematik – von SchülerInnen für SchülerInnen

Mathematische Beispiele lösen können ist nicht immer einfach, aber mathematische Beispiele selber entwickeln für andere, das ist eine große Herausforderung.

Dieser stellte sich heuer die 3B im Mathematikunterricht mit Frau Professor Mag. Anna Klema. Hierzu bedienten wir uns der Webapplikation LearningApps.org. Mit dieser können kleine interaktive, multimediale Bausteine online erstellt und mit diversen Lerninhalten gefüllt werden. Dazu gibt es unterschiedliche Vorlagen: Millionenshow, Paare Spiel, Multiple-Choice-Test, Pferderennen für mehrere Spieler gleichzeitig und viele mehr.

Ziel des eLearning Projektes war es, dass die SchülerInnen der 3B Klasse Learning Apps zu mathematischen Themen für eine 1. Klasse des Brigittenauer Gymnasiums, einer Partnerschule in unserem IT Cluster, erstellen. Dort unterstützen die Apps Professor MMag. Dr. Buchinger Shelley und ihre 1. Klasse beim festigen und üben unterschiedlicher Mathematikthemen.

Wie entstanden nun die Apps: zu Beginn verschaffte sich die Klasse einen Überblick über die unterschiedlichen Vorlagen der LearningApps.
Danach wählte sich jede Schülerin / jeder Schüler ein mathematisches Themengebiet der 1. Klasse (Addition, Multiplikation, Quader, Winkel, …) und dazu eine passende App Vorlage. Mit großem Eifer und vielen Ideen gingen die Kinder ans Werk. Der Phantasie waren keine Grenzen gesetzt und so wurden eigene Bilder zu Winkeln oder für Rechnungen angefertigt. Wir fanden immer Platz in einem unserer 3 EDV-Säle und durch die 13 Tablets, die es seit diesem Schuljahr am BRG 18 gibt, hatten immer alle 25 SchülerInnen ein Arbeitsgerät.
Unterstützung bekamen wir von Professor Mag. Markus Huber. Er half den Kindern bei der Formulierung der Aufgabenstellung, die zu Beginn jeder App angezeigt wird.
Danach kam der wichtige Schritt Fehler zu finden und auszubessern. Dabei unterstützten sich die SchülerInnen gegenseitig, in dem sie die Apps der anderen durchspielten und Feedback übermittelten.
Kaum ein Fehler blieb unentdeckt!

Damit die Apps auch optisch ansprechend sind, luden die Kinder passende Vorschaubilder hoch. Dabei wurden ausschließlich Bilder gewählt, die unter der CC Lizenz stehen oder eigens gestaltete Bilder der SchülerInnen verwendet. Zusammengefasst wurden alle Apps auf einer digitalen Pinnwand von padlet.
Dort sind sie für alle Interessierten abrufbar.

Den Abschluss bildete sowohl ein Lehrerinnen Feedback, als auch ein Feedback untereinander. Bevor wir die Learning Apps allerdings für das Brigittenauer Gymnasium frei gaben, testeten wir sie noch am BRG 18. Dazu luden wir die 1C Klasse ein. In Zweiergruppen führten die Drittklässler die Erstklässler in den Umgang der Apps ein und unterstützten sie beim Durcharbeiten am PC und den Tablets. Es war unglaublich, wie ruhig 50 Kinder in einem EDV Saal an den PCs und am Gang mit den Tablets arbeiteten. Die Augen glänzten vor Begeisterung und so manche Wangen färbten sich vor lauter Eifer rot. Alle, SchülerInnen aus beiden Klassen und die Lehrerinnen, waren von dieser eLearning Einheit sehr angetan!

Danach übermittelten wir den Link der Pinnwand an Professor MMag. Dr. Buchinger Shelley im Brigittenauer Gymnasium. Dort kommen die Apps im Laufe des Schuljahres zum Einsatz. Wir freuen uns schon auf ein ausgiebiges Feedback zu jedem App, das wir bis zum Schulschluss erhalten werden.

Bei diesem Projekt erwarben die SchülerInnen der 3B Klasse aber auch der 1. Klassen sowohl mathematische Kompetenzen, digitale Kompetenzen sowie soziale Kompetenzen im Umgang mit Unterstützung von jüngeren SchülerInnen . Die Begeisterung über ihre selber entwickelten Apps hat die 3B Klasse sogleich mit einem kleinen Vortrag an einige ihrer KlassenlehrerInnen weitergegeben. Sie möchten auch in anderen Fächern solche Apps erstellen. Diese Freude soll anhalten!

 

Mag. Anna Klema